Apotheken Schleiz Logo

Ein handgefertigtes
Premiumprodukt
nach Familienrezeptur.

Unsere Manufaktur blickt stolz auf jahrzehntelange Tradition und viel Erfahrung im Familienbetrieb zurück. Es war in den 1980-er Jahren, als Oberpharmazierat Dr. Helmut Wittig den eigens kreierten Kräuterbitter erstmals in der Schleizer Böttger-Apotheke herstellte. Mit natürlichen Zutaten entwickelte er das geheime Familienrezept und den unverkennbaren Böttger-Bitter-Geschmack.

Mittlerweile ist Dr. Jörg Wittig Federführer des Projekts. Mit ihm und der nächsten Generation an den Erlenmeyerkolben, ist der Böttger-Bitter nun eine moderne Spirituose, die in verschiedenen Variationen ihre alten und jungen Genießer findet.

Apotheker Helmut Wittig im Labor
Apotheker Helmut Wittig im Labor

Mit Erfahrung
& Leidenschaft
seit 1982.

Vielerorts produzieren Apotheken Kräuterbitter, deren Rezepturen von Generation zu Generation überliefert wurden. 1965 begann Dr. Helmut Wittig seine Arbeit in der »Hirsch-Apotheke« in Schleiz und machte sich ans Werk einer eigens hergestellten Spirituose. Er las, kombinierte, probierte – Arzneibuchtinkturen, Kräuterdrogen, Alkohol, Wasser. Mit jedem Versuch und wachsendem Wissen entstand eine Liste an Ingredienzien, die sich später zum Grundrezept für eine wohlschmeckende Kreation wandelte.

Dies bestätigten die »wilden 1980-er« Jahre, in denen der noch namenlose Kräuterbitter sich als Warenäquivalent großer Beliebtheit erfreute. 1982, als die »Hirsch-Apotheke« in die »Böttger-Apotheke« (nach Johann-Friedrich Böttger) umbenannt wurde, entstand auch sein Markenname – Böttger-Bitter.

Angekommen im Jetzt ist der Böttger-Bitter ein regional sehr geschätzter Kräuterbitter und ein wachsendes Unternehmen mit alten und neuen Gesichtern, aber vor allem einer Menge regionalem Charme.

Mehr zur Historie

Die Zeit vergeht, wie schnell ist nichts getrunken.

OPhR Dr. rer. nat. Helmut Wittig

Regional.
Handgemacht.
Weltoffen.

Immer mehr regionale Unternehmen erfreuen sich an bewussten Käufern*innen. Diesen Trend wollen wir mit gestalten, denn die Vielfalt und Qualität, die sich hinter regional Produzierenden verbirgt ist echt überwältigend.

Wir wollen für Thüringen sein, was der Whiskey für Irland ist: ein liebevoll hergestelltes, kulturell verankertes Produkt, das mit regionaler Identität über Grenzen hinweg begeistert.
Ein Statement für Genießer.

Dazu gehört auch unser Handwerk: wir produzieren bewusst nicht maschinell und verzichten auf riesige Chargen. Jede Flasche verlässt unsere Manufaktur als handgemachtes Genussmittel.

Durch Erfahrung, Transparenz und unserem weltoffenen Gemüt, verbinden wir klassische Trinkkultur mit modernen Trends. Stets mit Tradition im Herzen und neuen Produktideen im Kopf – zum Beispiel unseren Longdrinks und Cocktails.


Weltoffen Regional Handgemacht
Qualitätskontrolle der Rohstoffe

Mit Liebe zum Detail
im Handwerk.

Qualitätskontrolle
der Rohstoffe

Bevor die Kräuter- und Wurzeldrogen zur hauseigenen Böttger-Bitter-Mischung verarbeitet werden, durchlaufen sie eine Gütekontrolle in unserem Labor.
Die Lieferanten der Zutaten sind streng ausgesucht. Somit garantieren wir Euch ein qualitativ hervorragendes Produkt.

Einwaage der Ausgangssubstanzen

Mit Liebe zum Detail
im Handwerk.

Einwaage der
Ausgangssubstanzen

Nach der Gütekontrolle mischen wir die 13 Kräuter- und Wurzeldrogen (pflanzliche Rohstoffe) der Familienrezeptur. Hier kommt es aufs Feingefühl und ein Auge fürs Detail an, denn jedes Gramm zählt. Getreu unserem Slogan, kommt hier zusammen, was zusammen gehört.

Mazeration

Mit Liebe zum Detail
im Handwerk.

Mazeration

Eine Art Hochzeit ist sie schon, die Mazeration. Unsere Kräuter und Wurzelmischung wird in diesem Fertigungsschritt mit purem Alkohol angesetzt. In Zusammenwirkung wird den Zutaten nun das Beste entlockt, was die Natur ihnen mitgab: wundervolle Aromen und Bitterstoff.

Ethanolgehalt Bestimmung

Mit Liebe zum Detail
im Handwerk.

Bestimmung des
Ethanolgehalts

Bei jeder guten Spirituose muss der Alkoholgehalt genau bestimmt werden – so auch bei unserer. Mit Hilfe eigens entwickelter Messmethoden und moderner Messtechnik (dem Fourier Transformations-Spektrometer) garantieren wir, dass nur das drin ist, was auch drauf steht.

Abfuellung

Mit Liebe zum Detail
im Handwerk.

Abfüllung

Als Manufaktur, arbeiten wir hauptsächlich per Hand. In diesem Produktionsschritt kommt jedoch unsere Abfüllmaschine zum Einsatz. Sie füllt unseren gold-gelben (Classic) oder grünen (Minz) Böttger-Bitter auf den Milliliter genau in die charakteristischen bauchigen Glasflaschen ein.

Verkorkung und Etikettierung

Mit Liebe zum Detail
im Handwerk.

Verkorkung
und Etikettierung

Nach der Abfüllung erhält unser Böttger-Bitter händisch sein edles Gewand. Anschließend wird der Korken verschlossen und jede einzelne Flasche stolz versiegelt. Damit setzen wir unser Zeichen für ein originales Produkt aus handwerklicher Produktion.

Qualitätskontrolle Boettger-Bitter

Mit Liebe zum Detail
im Handwerk.

Regelmäßige
Qualitätskontrolle

Bevor eine Charge die Reise zu unseren Genießern*innen antritt, wird sie noch ein letztes Mal auf beste Qualität geprüft.
Ist dieser Schritt erfolgreich getan, geht es für unseren Böttger-Bitter nun auf in den Verkauf.

13 handerlesene Kräuter
und Wurzeldrogen.

Boettger-Bitter 100% natürlich

100% natürlich.

Unser Böttger-Bitter ist ein waschechter Kräuter. Hier kommt nur rein, was wirklich rein gehört.

zum Shop